Systemische Multiperson-Substitution

Der Omniatherapeut arbeitet, genau wie der Reframingcoach, mit dem Werkzeug der „Personal Substitution“, d.h. er übernimmt verschiedene Rollen bei der Omniatherapie. Insbesondere ist es seine Aufgabe, sich in die Position eines jeden wichtigen Beteiligten, z.B. Familienmitglieder, Freunde usw., hineinzuversetzen und hineinzufühlen, um eine systemische Betrachtung zu ermöglichen.

Der Omniatherapeut darf dabei niemals einen Dritten bewerten oder verurteilen, sondern immer nur Verhaltensweisen und Konstellationen unter verschiedenen Blickwinkeln darstellen. Dies führt im Normallfall immer zu einer übergeordneten Perspektive bei den hilfesuchenden Personen, da dann ein großes Ganzes erkennbar wird und Energien, Zwänge und folgend Verhaltensweisen der Beteiligten nachvollziehbar werden.